Fachartikel

Videoblog: „Im ‚IBM fortiss Center of AI‘ sollen Lösungen für Menschen entstehen“

Bereich: Fachartikel

Was bedeutet das IBM fortiss Center of AI für IBM? Welche Anwendungen sollen dort entwickelt werden? Und warum ist das KI-Zentrum im IBM Watson IoT Center beheimatet? Das hat  Matthias Hartmann von IBM Michael Hülskötter anlässlich der Eröffnung der KI-Forschungseinrichtung erzählt.

Seit mehr als zwei Jahren arbeiten IBM und die fortiss GmbH mittlerweile gemeinsam an diesem neuen Forschungszentrum namens IBM fortiss Center for AI. Dort sollen robuste und zukunftsweisende Anwendungen und Produkte rund um das Thema Künstliche Intelligenz entwickelt und in Produkte für den Menschen transformiert werden.
Mit diesem formalen Akt im IBM Watson IoT Center am vergangenen Montag (29.4.19) wurde aber auch der Wissensaustausch zwischen IBM und fortiss weiter intensiviert, indem Mitarbeiter von fortiss im KI-Forschungszentrum ihre Arbeit aufnehmen werden. Denn das war IBM von Anfang an sehr wichtig, dieser gemeinsame Austausch mit einem wissenschaftlichen Unternehmen wie der fortiss GmbH, die praktischerweise einen Steinwurf vom IBM Watson IoT Center beheimatet ist.

Ansehen

Bereitgestellt von:
IT-techBlog, Michael Hülskötter


Diese Inhalte könnten Sie auch interessieren:

Fachartikel

Neuronale Recheneinheit integriert

Spitzenleistung für Künstliche Intelligenz verspricht Intel und ergänzt mit der neuen „Vision Processing Unit“ (VPU) namens Myriad...

Fachartikel

Prototyp für Arduino und Raspberry Pi verfügbar

Forscher der Microsoft Research Labs entwickeln aktuell Machine-Learning-Dienste für Kleinstcomputer wie Raspberry Pi oder...

Fachartikel

Weiterentwicklung von Viya

SAS, mit 3,2 Mrd. Dollar Jahresumsatz einer der weltgrößten Softwarehersteller, hat seine Software-Suite SAS 9 und die im...

Zurück