Fachinhalte

Autonomes Parken

Der chinesische Technologiekonzern Baidu nutzt KI-Steuerbox von ZF

Bereich: Fachartikel

ZF ProAI dient als automobiler Supercomputer für das neue Valet-Parksystem von Baidu. Damit ausgestattete Pkw können für Nutzer die Fahrt zu einem Parkplatz und zurück übernehmen. Die Einsatzpremiere feierte diese AI-Lösung in Carsharing-Fahrzeugen des großen chinesischen Mobilitätsanbieters Pand Auto. Außerdem stellte ZF auf der CES 2018 sein „Dream Car“ vor.

Der deutsche Automobilzulieferer ZF und das chinesische Technologieunternehmen Baidu präsentierten im Vorfeld der CES 2018 ein neues System, das Pkw zum selbstständigen, fahrerlosen Valet-Parken befähigt; Valet-Parken, Parkservice oder seltener Parkdienst bezeichnet das Parken eines Fahrzeuges als Dienstleistung. Diese Anwendung ist das erste Produkt aus der strategischen Kooperation beider Unternehmen. Es beruht auf ZF ProAI, einem von ZF und Nvidia entwickelten AI-System. Elektrofahrzeuge des Carsharing-Unternehmens Pand Auto sind damit bereits im Testbetrieb unterwegs. Außerdem haben Ingenieure der ZF-Vorentwicklung in einem Versuchsfahrzeug zahlreiche Fahrfunktionen realisiert, die vollautomatisiertes Fahren gemäß Level 4 möglich machen.

Bitte zum Weiterlesen registrieren oder einloggen:

Bitte registrieren zum Login

Bereitgestellt von:
SIGS DATACOM GmbH - erschienen im AI Trendletter


Diese Inhalte könnten Sie auch interessieren:

Fachartikel

Konkrete Szenarien für Zinrai AI

Der japanische Konzern Fujitsu hat spezifische Einsatzfelder für „Artificial Intelligence“ kategorisiert und 17 Angebote...

Fachartikel

Massive AI-Investitionen voraus

„Artificial Intelligence“ ist eine Schlüsseltechnologie, die sich maßgeblich auf die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Wirtschaft,...

Fachartikel

Neue Rolle des „Chief AI Officer“ gefordert

Auch wenn heute stattliche 80 Prozent der Unternehmen bereits in AI investieren, glaubt jeder dritte Entscheider, dass seine...

Zurück