Fachinhalte

Echtzeit-Analyse kontra Service-Probleme

Kundendienst mit Unterstützung von AI und virtuellen Assistenten

Bereich: Fachartikel

Der US-Anbieter Pegasystems stellte Ende vergangenen Jahres als Erweiterung seiner Softwaresysteme für Vertrieb, Marketing, Service und Operations neue AI-Funktionen und virtuelle Assistenten vor. Damit soll der Kundendienst auf eingehende Serviceanfragen schneller und effizienter kanalübergreifend reagieren können.

Verbraucher haben immer mehr Möglichkeiten, sich mit einer Kundendienstorganisation in Verbindung zu setzen, um Probleme zu beheben, Bestellungen zu überprüfen oder Informationen anzufordern. Die Echtzeit-Analyse eingehender Chat-Nachrichten, E-Mails und Telefonanrufe mit Pega ermöglicht es Service-Mitarbeitern, die Bedürfnisse ihrer Kunden sofort zu verstehen und diese schneller mit den benötigten Informationen zu versorgen. Service-Probleme können damit schneller gelöst und Fehler vermieden werden, bei gleichzeitiger Verbesserung der Kundenzufriedenheit.

Bitte zum Weiterlesen registrieren oder einloggen:

Bitte registrieren zum Login

Bereitgestellt von:
SIGS DATACOM GmbH - erschienen im AI Trendletter


Diese Inhalte könnten Sie auch interessieren:

Fachartikel

Neuromorphe Systeme als kommende AI-Plattform?

An das menschliche Gehirn angelehnte Supercomputing-Systeme könnten in Zukunft die Plattform für „Artificial Intelligence“ bilden....

Fachartikel

Intel investiert kräftig in innovative Lösungen

Künstliche Intelligenz, abgekürzt KI oder AI für den englischen Begriff „Artificial Intelligence“, prägt seit Jahrzehnten die...

Fachartikel

Massive AI-Investitionen voraus

„Artificial Intelligence“ ist eine Schlüsseltechnologie, die sich maßgeblich auf die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Wirtschaft,...

Zurück