Fachinhalte

Neuronale Recheneinheit integriert

Intel stellt AI-Prozessor Movidius Myriad X vor

Bereich: Fachartikel

Spitzenleistung für Künstliche Intelligenz verspricht Intel und ergänzt mit der neuen „Vision Processing Unit“ (VPU) namens Myriad X das Produktportfolio im Bereich AI. Diese VPU ermöglicht als dedizierter AI-Prozessor die autonomen Einsatzmöglichkeiten für ein breites Spektrum von Geräten, von Drohnen und Robotern bis hin zu intelligenten Kamerasystemen und Virtueller Realität.

Myriad X ist nach Herstellerangaben das weltweit erste Ein-Chip-System („System-on-Chip“, SOC), auf dem sich neuronale Recheneinheiten befinden, die ausschließlich für die Beschleunigung von anspruchsvollen „Deep Learning“-Inferenzen bestimmt sind. Die VPU wurde von US-Firma Movidius entwickelt, die der Chip-Hersteller Intel im September 2016 übernommen und mittlerweile in seine neu formierte „New Technology Group“ integriert hat. Sie soll das zeitraubende Training beschleunigen, bei dem das neuronale Netz vor dem Einsatz mit Daten gefüttert wird, um darin Muster und Merkmale zu erkennen, auf deren Basis später bei der Eingabe unbekannter Daten fundierte Schlussfolgerungen gezogen werden.


Bitte zum Weiterlesen registrieren oder einloggen:

Bitte registrieren zum Login

Bereitgestellt von:
SIGS DATACOM GmbH - erschienen im AI Trendletter


Diese Inhalte könnten Sie auch interessieren:

Fachartikel

Digitale Souveränität

Artificial Intelligence setzt in vielen Fällen große Datenbestände voraus, beispielsweise für das Training neuronaler Netzwerke...

Fachartikel

Echtzeit-Analyse kontra Service-Probleme

Der US-Anbieter Pegasystems stellte Ende vergangenen Jahres als Erweiterung seiner Softwaresysteme für Vertrieb, Marketing,...

Fachartikel

Spezialwissen ausbauen

Die Konzern-IT von Volkswagen startete jetzt drei Entwicklungsbereiche auf einem Quantencomputer von Google. Dabei geht es um...

Zurück